Goodnity Team:

Dream School India


Wir, die Deutsch-Indische Zusammenarbeit e.V. (DIZ, ehemals Ecumenical Sangam e.V.), sind ein gemeinnütziger Verein der Völkerverständigung und der Entwicklungszusammenarbeit. Der ursprüngliche Name Sangam bedeutet auf Sanskrit „Zusammenfließen“ und wird wie „Ecumenical“ von uns in einem umfassenden Sinne verstanden: Alle Menschen, gleich welcher Weltanschauung, sind zur Mitarbeit an der gemeinnützigen Sache eingeladen. Menschen unterschiedlichen Glaubens, unterschiedlicher Hautfarbe, Bildung und Herkunft in Indien und Europa arbeiten gemeinsam daran, die Lebensbedingungen von bisher Unterprivilegierten zu verbessern. Wir sind unabhängig von politischen Parteien, von Religionsgemeinschaften und anderen Organisationen.

 

Wichtig sind uns bei unserer Arbeit eine Partnerschaft auf Augenhöhe mit unseren Kooperationspartnern in Indien und Europa, sowie der Grundsatz der Hilfe zur Selbsthilfe. In jedem Fall soll die Unterstützung so konzipiert sein, dass die Betroffenen möglichst bald von weiterer Hilfe unabhängig werden.

 

Zur Förderung der Völkerverständigung und um mehr Menschen für entwicklungspolitisches Engagement zu gewinnen, betreiben wir neben der Projektförderung außerdem entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland und bieten Freiwilligendienste, Studienreisen und Workcamps in Indien an, durch die sich unsere Mitglieder und Freunde sowie alle Interessierten selbst ein Bild von der Arbeit in Indien machen können.

Neben dem Hauptverein mit Sitz in Frankfurt am Main gibt es die Zweigvereine „DIZ Baden-Württemberg“, „DIZ Nord“ und „DIZ Berlin“. Sowohl der Hauptverein als auch die Zweigvereine verfolgen das Ziel der Vernetzung mit Partnerorganisationen in Indien und Europa, um durch freundschaftliche Zusammenarbeit Synergien zu erzeugen, die für beide Seiten Vorteile bringen.

 

Diese Vernetzung ist auch für unsere Finanzierung wichtig, denn neben Spenden und Mitgliedsbeiträgen lebt unsere Arbeit auch von Drittmitteln, zum Beispiel vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und vom Hessischen Wirtschaftsministerium. Die in Deutschland tätige Bildungsreferentin, Sybille Franck, wird von „Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst“ co-finanziert. Auf der Seite „Unsere Partner in Deutschland und Europa“ finden Sie weitere Informationen zur Kooperation der DIZ mit anderen Organisationen.

 

Stolz sind wir auf die Effizienz unserer Arbeit in Deutschland, denn von den für die indischen Partner und die entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland eingegangenen Spenden wurden im Jahre 2012 lediglich 7,88% für die Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland einbehalten. Dieser Wert liegt im Vergleich mit anderen Organisationen weit unter dem Durchschnitt. Unseren aktuellen Finanzbericht können Sie regelmäßig in unseren Newsletterneinsehen. Ein großer Teil der Arbeit geschieht ehrenamtlich.

 

Wenn Sie mehr über unsere Grundsätze und unsere Struktur erfahren wollen, können Sie auch gerne einen Blick in unsere Satzung werfen. Außerdem können Sie hier unsere Entstehungsgeschichte nachlesen.