Goodnity Team:

Tiere aus Russland e.V.


Wir sind ein Zusammenschluss von Tierfreunden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, notleidende Katzen und Hunde in Russland und nach Deutschland zu vermitteln. Wir sind mit unserem Verein „Tiere aus Russland e.V.“ als gemeinnützig eingestuft worden. In Zukunft möchten wir neben der Vermittlung von Tieren insbesondere auch Kastrationsaktionen in Russland durchführen und vor Ort über den Schutz der Tiere aufklären.

 

Ausgangspunkt für unsere Initiative ist eine enge Zusammenarbeit mit Tierschützern vor Ort in Russland. Leider sieht die Realität für den Tierschutz in Russland derzeit so aus, dass er weder von Seiten der Regierung nennenswert unterstützt wird, noch dass er in den Augen der breiten Öffentlichkeit ein Thema ist, welches große Aufmerksamkeit geschweige denn Engagement erfährt. Die wenigen Menschen, die sich gegen die Not der Tiere mit ihrer Hilfe und ihrem Einsatz stellen, sehen sich mit zahlreichen oft aussichtslos scheinenden Problemstellungen konfrontiert. Es gibt einfach zu viele heimatlose Katzen und Hunde auf der Straße, die Hunger leiden, den harten Jahreszeiten ausgeliefert sind und vor grober Gewalt und Misshandlungen oft nicht rechtzeitig Schutz finden. Leider sieht die Sache in den Tierheimen oft nicht viel besser aus.

 

Umso bemerkenswerter ist die Arbeit der Frauen und Männer, die mit den wenigen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen, Tiere aus ihrer Not befreien, sie tierärztlich versorgen lassen und im Idealfall eine Pflegestelle oder sogar ein endgültiges Zuhause für sie finden. Mit einigen dieser Schutzengel stehen wir im regen Austausch und versuchen ihre Arbeit durch Spenden und natürlich durch die Vermittlung von Katzen und Hunden nach Deutschland zu unterstützen.

 

Diejenigen Glücklichen, für die ein Platz in Deutschland gefunden wurde, werden vor Ort in Russland mit allen notwendigen Dokumenten für die Reise ausgestattet sowie tierärztlich versorgt und vorbereitet.

 

Parallel zu der Arbeit der Tierfreunde in Russland, beschäftigen wir uns intensiv mit der Vermittlung unserer Schützlinge. Zu diesem Zweck werden zahlreiche Vorgespräche per E-Mail und Telefon mit interessierten ‚Adoptivfamilien‘ geführt, Vorkontrollen vereinbart und abgehalten sowie die Einreise und der Transport ins neue Zuhause organisiert. Zudem versuchen wir stetig, Interesse für unsere Sache mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit zu wecken.

 

Leider kommt es nicht selten vor, dass die Mittel für eine umfangreiche Betreuung nicht ausreichen und die Tiere in einem gesundheitlich schlechten Zustand nach Deutschland kommen. Für diese wird dann in Deutschland eine Pflegestelle gefunden, wo sie sich von ihren Strapazen erholen können und mit entsprechender medizinischer Versorgung bestmöglich von ihren körperlichen Leiden geheilt werden. Was die Erfahrung gezeigt hat und uns auch immer wieder aufs Neue staunen lässt, ist die Tatsache, dass trotz des unbeschreiblichen Leids, was vielen widerfahren ist, die meisten den Bezug zu den Menschen nicht verloren haben. Im Gegenteil, von diesen Tieren geht nach kurzer Zeit schon eine solche Dankbarkeit und ein solches Vertrauen aus, dass einem das Herz aufgeht.